Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 6. Juli 2017

Ruhe am Abend ..... Gedanken leeren

Egal was im Leben, in deinem Leben an einem bestimmten Moment geschieht, keiner und nichts kann dir deine Atmung wegnehmen. 
Atmest du noch, so kannst du dich jeder Zeit wahrnehmen. 
Nimmst du dich bewusst wahr, so kommst du zur Ruhe. 
Kommst du zur Ruhe, so entdeckst du andere Dimensionen.
Und so können andere Dimensionen aussehen. Und wenn das dich nicht inspiriert, dann bist du halb verloren.
Schatten am Abend .... später fing der Himmel an, zu leuchten. Hier und her. Gewaltige farbige Blitze überall. Geregnet hat es jedoch nicht ..........

Anfang Juli hier bei der Grenze Niederösterreich zu Oberösterreich. Ein heißer Sommer mit agressiven Regenausbrüche geschmückt. Ich ging so um acht am Abend draußen, wollte eigentlich den ganzen Weg unter die Füße nehmen. Und dann einmal nicht mehr. Gleich um die Ecke, kurz nach der Geradestrecke anfing, fand ich Schatten und nahm im Feld Platz. Mit all meine Skripten und Übungsfragen für das kommende Wochenende ..... ich freue mich so unendlich, auch diese Kurse, diese Prüfungen, die neue Diplomarbeit hinter mir zu haben ..... Die erste zu schreiben war eine echte Herausforderung, wegen der Sprache. Die zweite war binnen wenige Tage schon definiert, ich nahm mir nur Zeit sie zu Ende zu schreiben, so dauerte es etwa zwei Wochen. Die wollte ich anfangs gar nicht starten, gar nicht schreiben, gar nicht abgeben. Ich dachte, ich habe nach dem Abschluß noch 6 Monate Zeit dies zu tun. Nun bin ich mir unendlich dankbar, dass ich sie doch beendet und abgegeben habe. Es dauerte im Sinne nur zwei Wochen sie zu gestalten, es hätte 3 Tage dauer können bei sehr intensive Arbeit. Die erste dauerte um die zwei Monate.
Ich konzentrierte mich auf einem kleinen grellen Schmetterling, der auf meinem Blatt kam. Ich sah seine Augen, die waren blau. Er hatte sogar eine lange Nase, so klein er es war. Ein perfektes Lebewesen. Der blieb lange bei mir. Ich hatte das Gefühl, er nimmt mich wahr, so riesig ich doch war. Ich hatte das Gefühl, er guckt mich an, er sagt mir was .... weil die Augen "sprechen" immer. Wintzige kleinen runden perfekten Augen .... auf meiner Hand ....
Wenn du wirklich die innere Ruhe suchst, geh draußen. Innere Ruhe heißt optimal, dich von Gedanken zu leeren. Das braucht Übung. Wir können nicht, nicht denken. Wir denken pausenlos. Das verbraucht Energie (aber nicht Fett, achtung! Denken ist keine Diät!) Wenn du alleine in der Natur bist, lass dich von der Natur nehmen, lass dich in Flow ..... nimm jedes Element wahr, studiere jede Blume, jedes Steinchen ..... in dem Moment, als du das machst, bist du weit entfernt von deinen Gedanken. Weil die meisten Menschen destruktiven Gedanken haben. Daher ist es wichtig, dich für ein paar Sekunden am Tag von deinen Gedanken zu leeren, abzuschalten.
Mach das regelmäßig, trainiere das. Sport your Mind ..... Du wirst mit der Zeit Änderungen spüren. Positive Änderungen.


I'm WATCHing YOU!! :-)